Hinweis

Auf dieser Website habe ich meine Erfahrungen mit dem Erdgasauto Fiat Multipla BiPower beschrieben.

Dieses Auto bin ich von 2000 – 2010 gefahren.

Inzwischen habe ich dem Verbrennungsmotor als Antriebskonzept den Rücken gekehrt
und fahre seit November 2013 ein 100%-Elektroauto.

Lesen Sie meinen Blog über Elektromobilität im Alltag mit dem Elektroauto Renault ZOE.

Mit Erdgas fahren - Fiat Multipla Bipower

Praxiserfahrungen - Platz

Home Warum Erdgas? Warum Multipla? Wissenswertes Kraftstoff-Vergleichsrechner Erdgas tanken (Tankvorgang) Erdgastankstellen Erdgas-Links Literatur-Tipps Umrüstung Umsteigen Impressum

Viel Platz

Schön ist der viele Platz im Innenraum. Da drei Leute vorn sitzen können, haben wir die 3 hinteren Sitze meistens ausgebaut und so einen richtig großen Laderaum. Außerdem spart das Gewicht, das sonst immer mit bewegt werden muss, was sich wiederum günstig auf den Verbrauch auswirkt.

Drei Mountainbikes und Gepäck im Laderaum unterzubringen ist überhaupt kein Problem (Vorderräder ausgebaut, Fahrräder quer gestellt). Da braucht man keinen Dachgepäckträger.

Auch unsere Labrador-Hündin ist hinten sehr geräumig untergebracht.

Wie schon gesagt, befindet sich beim Bipower das Reserverad mit im Laderaum, es stört aber in der Praxis kaum. Man kann es auch weglassen und statt dessen ein Pannenspray mitnehmen.

Der Multipla wirkt breiter, als er ist (1,87m). Wir hatten erst Sorge, dass unsere Fahrräder nicht mehr mit in die Garage passen würden, aber neben dem Auto ist immer noch genügend Platz.

Im Wagen gibt es viel seitlichen Raum, man sitzt zu zweit platzmäßig sehr luxuriös.

Wird es auf der Straße mal eng oder parkt man seitlich etwas knapp, lassen sich die Spiegel per Knopfdruck einklappen - sehr praktisch.

Einparken auch in kleine Parklücken ist überhaupt kein Problem - man denkt es nicht, aber der Multipla Bipower ist mit 3,99m Länge sogar deutlich kürzer als ein Golf VI (4,30m).

weiter zu „Tanken“

nach oben